Blog

Dr. phil. Michael Mehrgardt

Kategorien anzeigen

Die Regeln

Die Hütte
… vor der ich im folgenden Video stehe, zeugt – ebenso wie das Stiefel-Bild – vom Unterwegssein. Die Unterkunft auf dem Weg zu dir selbst ist alles andere als einladend. Vielmehr ist sie unbequem und zugig, unsicher und verdreckt. Dennoch bietet sie dir etwas, was komfortabel bereitete Quartiere nicht haben:

Freiheit
Freiheit, weil sie sich auf deinem Weg befindet. Freiheit, weil sie dich nicht bindet und besticht. Freiheit, weil du die Unterkunft hinter dir lassen kannst, sobald du weitermarschieren möchtest. (Fortsetzung s. u.)

Mehr darüber erfährst du in dem folgenden Video:

Die Regeln von mindroad.de
… die ich dir hier präsentiere, sollen dir helfen, dich frei zu bewegen. Das klingt nach einem Widerspruch, aber ... (Klicke auf weiterlesen/ kommentieren!)

Wichtig: Drucke dir die folgende pdf-Datei über die Regeln aus oder mache ein Bildschirmfoto.

(Kommentare: 0)

Das Manual

Der Hintergrund
... des folgenden Videos ist ein wenig rätselhaft. Warum ich diese Szene aus einer meiner Reisen als Hintergrund gewählt habe, will ich dir vorab erläutern:

Der allwissende Behandler
Wenn dir deine Psychotherapeutin oder dein Psychiater genau erklärt, welche Krankheit du hast und welche Behandlungsmethode dagegen hilft, bist du vermutlich erst einmal erleichtert; denn

- du bist mit deiner Diagnose nicht allein und

- du befindest dich in den Händen wissender Fachleute.

Dein Weg
Es dauert aber nicht lange, bis du merkst, dass die Methode, die laut wissenschaftlichen Studien der Mehrzahl der Patientinnen hilft, dich nicht so recht weiterbringt. Denn ... (s. weiterlesen/ kommentieren)
----------------------------

Der Hintergrund des jetzt folgenden Videos steht dafür, dass du nur deinen Weg gehen kannst und dass dieser manchmal abenteuerlich ist:

Hier findest du das mindroad-Manual zum Ausdrucken:

(Kommentare: 0)

Was macht mein Blog besser als die offizielle Psychotherapie?

Was ist an der Psychotherapie, wie ich sie vertrete, wohltuend anders? Vielleicht hast du dir diese Frage schon gestellt.

In nächster Zeit veröffentliche ich auf meinem Blog verschiedene Beiträge, in denen ich eine Psychotherapie entwerfe, die sich wohltuend von der offiziellen, sog. Richtlinien-Psychotherapie unterscheidet. Vorab einige Stichworte zu den Inhalten:

Psychotherapie braucht Klarheit
Wichtige Dinge sind vorab zu klären. Dazu gehören zB ...

(Kommentare: 0)

Manchmal ist Psychotherapie das Problem ...

ZU RISIKEN UND NEBENWIRKUNGEN EINER PSYCHOTHERAPIE FRAGEN SIE

… Ihre Therapeutin, Ihren Therapeuten. Oder am besten: mich!

Wie jede Behandlung bringt auch eine Psychotherapie gewisse Risiken mit sich und zeigt mitunter Nebenwirkungen. Das beginnt schon bei der …

Diagnose

Deine Diagnose bietet Schutz und gibt dir Rechte

Du bist nicht allein!
Wenn du eine Diagnose erhältst ...

(Kommentare: 1)

Du brauchst dringend eine Psychotherapie? Im Internet findest du Psychologische Psychotherapeuten, Ärztinnen für psychotherapeutische Medizin, Diplom-Psychologen, Psychiaterinnen. Und dann gibt's ja auch noch die Ärzte mit Zusatzbezeichnung Psychotherapie. Oder musst du etwa zum Physiotherapeuten? Ich helfe dir bei dem Durcheinander und gebe dir Tipps für die Psychotherapeuten-Suche.

Seit einiger Zeit stimmt mit dir etwas nicht: Du bist immer niedergeschlagen, musst ständig weinen, hast vor allem und jedem Angst? Oder hat dich vor Kurzem aus heiterem Himmel eine Panikattacke erwischt? Kann es sein, dass du erschöpft bist, nichts mehr schaffst oder 27 Mal den Herd kontrollieren musst, bevor du deine Wohnung verlassen kannst? Wie auch immer: Allmählich merkst du, dass professionelle Hilfe angesagt ist.

Aber zu wem muss ich denn nun gehen?, fragst du dich.

Wer viel fragt, kriegt 26 verschiedene Antworten ...

In der folgenden pdf-Datei findest du den vollständigen Text:

(Kommentare: 2)

Verletzungen in der Psychotherapie

Hast du das auch erlebt? Du befindest dich bei einem Psychotherapeuten oder einer Psychiaterin und fühlst dich durch das Verhalten deines Gegenübers verunsichert? Du fühlst dich nicht verstanden, nicht ernst genommen, respektlos behandelt oder verletzt? So geht es - leider! - nicht nur dir.

Es sind gar nicht so wenige Menschen, die über Verletzungen, Erniedrigungen, Nötigungen und Verunsicherungen klagen. Manche berichten sogar von Beschimpfungen und Bedrohungen, andere sehen sich den persönlichen Erlebnissen und Problemen ihrer Therapeutin ausgesetzt und fragen sich, wer hier Patientin und wer Behandler ist. Sie fühlen sich von oben herab und respektlos behandelt, empfinden Kälte und Distanz seitens ihres Psychotherapeuten oder ihrer Psychiaterin.

Ihre Berichte über ihre Erlebnisse mit den Fachleuten, von denen sie sich doch Hilfe erhoffen, sind nicht selten erschreckend. Darüber sollte jeder und jede von uns – Psychotherapeutinnen wie Psychiater – zutiefst erschüttert sein!

Dabei befinden sie sich doch in einer existenziellen Krise! Nicht wenige von den Ratsuchenden sind völlig aus Fassung und Gleichgewicht geraten! Statt Diskriminierungen und Ablehnung bräuchten sie doch gerade jetzt emotionalen Rückhalt, jemanden bei dem sie sich aufgehoben fühlen können! Oder wie eine Patientin es einmal ausdrückte: Wir sind doch nicht aussätzig! Was ist denn so schlimm daran, uns einfach mal in den Arm zu nehmen?
...

In der folgenden pdf-Datei findest du den vollständigen Text:

(Kommentare: 0)